Sie sind hier: Aktuell / Pressespiege... / Von Klassik ...

Von Klassik bis Unterhaltungsmusik

Heute findet das Orchesterkonzert am Gymnasium statt – Neuer Leiter seit dem Schuljahresbeginn

Von Günther von Fricken

Das Schulorchester hat sich intensiv auf den heutigen Konzertabend vorbereitet. Foto: Günther von Fricken

Baesweiler. Das Gymnasium der Stadt Baesweiler und die Musik – das passt. Sie ist sogar sozusagen ein „Markenzeichen“ der Schule, denn Leiter Wilhelm Merschen legt großen Wert darauf, dass seine Schüler ein Instrument erlernen oder in den Chören singen. So war er auch selber kurzzeitig nicht nur Mitglied des Sinfonischen Schulorchesters, sondern auch dessen Leiter, nachdem Manfred Jansen und zuvor 36 Jahre lang Günter Mänz den Taktstab führten. Seit dem Schuljahresbeginn hat das Orchester mit Peter Pergens einen neuen Leiter, der mit den 45 Musikerinnen und Musikern – vertreten sind Schüler aller Jahrgangsstufen von der Klasse fünf bis zu den Abiturienten, aber auch Lehrer, ehemalige Schüler sowie Musikinteressierte aus der Stadt – musikalische Akzente setzen möchte. Nach einem gemeinsamen Probenwochenende mit dem Chor und intensiver Probenarbeit stellen sich die Musiker am heutigen Mittwoch, 5. April, 19.30 Uhr, im PZ des Gymnasiums beim Orchesterkonzert vor. „Vorhang auf! Von der Oper bis ins Kino!“ lautet diesmal das Motto. Das Sinfonieorchester hat ein breit gefächertes Programm einstudiert, das von klassischen Werken wie Händels Farinelli über Tschaikowskys Ouvertüre zu Romeo und Juliet bis hin zu modernen Stücken reicht.

Der neue Orchester-Leiter Peter Pergens und Solistin Kathrin ten Hagen. Foto: Günther von Fricken

Hier gibt es aus dem Genre der Filmmusik auch Werke von John Williams. Ein besonderes Highlight wird die Aufführung der „Zigeunerweisen“ von Pablo de Sarasate für Solo-Geige und Orchester sein, bei dem die Zuhörer alle Raffinessen des Geigenspiels erleben können, denn Solistin Kathrin ten Hagen, Referendarin am Baesweiler Gymnasium, hat als professionelle Violistin bereits in Boston, Berlin und Aachen die Musikfreunde begeistert.

Die Juniorband und der große Chor (Klassen 7-Q2) werden diesen Abend mit Beiträgen bereichern. „Das alles zeigt die gute Zusammenarbeit zwischen Chor, Orchester und dem Kollegium, das unsere Arbeit unterstützt, und bestätigt, dass wir ein großes Ganzes sind“, freut sich Peter Pergens heute auf einen unterhaltsamen Abend, den er den Besuchern bieten möchte. Frisch aus dem Referendariat gekommen, hatte der 28-jährige, in Gangelt-Kreuzrath lebende Lehrer für Latein und Katholische Religion den Wunsch, an seiner neuen Schule musikalisch aktiv zu werden.

Und im Bewerbungsgespräch in Baesweiler zeigte sich schnell, dass er der geeignete Mann für die Leitung des Sinfonischen Schulorchesters ist. „Das ist eine neue Herausforderung, die ich gerne auf mich nehme“, so der junge Vater, der auch bereits Dirigent eines Jugendorchesters in Uetterath ist. Musikalisch, so sagt er, sollen die klassischen Werke im Repertoire nicht zu kurz kommen. Wichtig sei es aber auch, die Wünsche der Schüler, wie Filmhits oder Musicals, im Programm zu integrieren. „Wir besprechen das Repertoire gemeinsam, und alle Wünsche werden berücksichtigt“, so der engagierte Lehrer, der dem Orchester seinen persönlichen Stempel aufdrücken und die Schülerinnen und Schüler für die Musik begeistern möchte. „Wir freuen uns auch stets, neue Gesichter im Orchester zu begrüßen. Das können Schüler unserer Schule, aber auch Lehrer, ehemalige Schüler oder Musiker von anderen Schulen oder Vereinen sein“, so Pergens.

(erschienen im SuperMittwoch, 05.04.2017)